Wettbewerbe

Jugendolympiade

Einmal im Jahr wird die sogenannte Jungendolympiade veranstaltet. Diese wird in der Regel vom Ausrichter des Kreisfeuerwehrtags in Zusammenarbeit mit der Kreisjugendfeuerwehr organisiert. An zehn verschiedenen Stationen müssen die Jugendlichen ihr feuerwehrtechnisches Wissen beim Beantworten der Testfragen sowie ihr Geschick und Können beim Ausrollen eines C-Schlauches, dem Zielspritzen mit der Kübelspritze, dem Zielwurf mit einer Feuerwehrleine, dem Kuppeln einer Saugleitung oder dem Anfertigen verschiedenster Knoten und Stiche unter Beweis stellen. Die vier Gruppen mit den wenigsten Fehlerpunkten vertreten dann den Landkreis Forchheim beim Leistungsmarsch der Jugendfeuerwehren des Regierungsbezirks Oberfranken.


Deutsche Jugendleistungsspange/Jugendflamme


Im jährlichen Wechsel findet die Abnahme der deutschen Jugendleistungsspange und der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr statt.

Die Leistungsspange ist das höchste Abzeichen für ein Mitglied einer Jugendfeuerwehr. Um dieses Abzeichen zu erlangen, müssen die Teilnehmer in fünf Bereichen zeigen, dass sie körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen sind. In der Prüfung müssen z.B. Fragen zum Allgemeinwissen und aus dem Feuerwehrwesen beantwortet, ein Löschangriff vorgetragen sowie verschiedene sportliche Aufgaben durchgeführt werden.

Die Abnahme der Jugendflamme findet bereits seit einigen Jahren im Freizeitpark „Schloss Thurn“ statt. Das Leistungsabzeichen gibt es in drei Stufen für verschiedene Altersklassen. Die Aufgabengebiete in dieser Prüfung sind breit gefächert. So müssen die Prüflinge beispielsweise ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse unter Beweis stellen oder feuerwehrtechnische Abläufe kennen und ausführen.


Bayerische Jugendleistungsprüfung


Die Jugendleistungsprüfung des Freistaats Bayern wird in einer Stufe abgelegt. Sie besteht aus fünf Einzel- und fünf Truppübungen sowie aus der Beantwortung von Testfragen. Die Leistungsprüfung dient zum Nachweis der Grundkenntnisse der Feuerwehr-Dienstvorschrift 3, der Gerätekunde und der Unfallverhütungsvorschriften. Abgenommen wird die Prüfung ja nach Bedarf bei den einzelnen Feuerwehren vor Ort, wobei angestrebt wird künftig „Sammeltermine“ anzubieten. Beispiele für die abzulegenden Einzelübungen sind das Befestigen einer Feuerwehrleine an einem angekuppelten CM-Strahlrohr und das Anlegen eines Rettungsknotens. Bei den Truppübungen müssen die Jugendlichen z.B. wasserführende Armaturen, Kupplungen und Zubehör erkennen und richtig zuordnen sowie eine 90 Meter lange Schlauchleitung kuppeln.


Wissenstest


Gegen Ende des Jahres finden die Abnahmen des Wissenstests statt. Diese werden pro KBM-Bezirk einmal abgenommen. Das Thema sowie die Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinie des Wissenstests wird durch die staatliche Feuerwehrschule Würzburg vorgegeben. Der Wissenstest wird in vier Stufen abgelegt, wobei die Anforderungen von Stufe zu Stufe höher werden. Mit der Vorbereitung auf den Jugendwissenstest eignen sich die Feuerwehranwärterinnen und Anwärter bereits grundlegendes Wissen für ihre Feuerwehrlaufbahn an.


Weitere Informationen/Downloads

Siegerlisten, Richtlinien und weitere Dokumente finden Sie im Downloadbereich (Menüpunkt „Service“) dieser Internetseite. Weitere Downloads zu den Prüfungen der Deutschen Jugendfeuerwehr sind auf der Webseite www.jugendfeuerwehr.de verfügbar. Mehr Informationen und Downloads zur bayerischen Jugendleistungsprüfung und zum Wissenstest erhalten Sie auf der Homepage der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg (www.sfs-w.de).