Abnahme der Jugendflamme im Freizeitpark "Schloss Thurn"

geschrieben von:

Wer am ersten Julisamstag den Freizeitpark „Schloss Thurn“ besuchte traf neben Cowboys und Dinolino auch auf viele Jugendliche in blau/orangenen Schutzanzügen. Der Grund hierfür war die Abnahme der Jugendflamme, an welcher insgesamt 186 Jugendfeuerwehrleute aus den verschiedensten Feuerwehren des Landkreises Forchheim teilnahmen.

Die Abnahme dieses Leistungsabzeichens findet im Zweijahresrhythmus statt und wurde in diesem Jahr bereits zum achten Mal im Freizeitpark abgehalten.

An über zehn Stationen, welche über den gesamten Park verteilt waren, mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr feuerwehrtechnisches Können und Wissen unter Beweis stellen. So musste beispielsweise in der ersten Stufe ein Notruf richtig abgesetzt, verschiedene Knoten angefertigt oder ein Hydrantenhinweisschild erklärt werden. Um die zweite Stufe der Prüfung zu bestehen mussten die Jugendlichen einen feuerwehrtechnischen Hindernis Parcours absolvieren, ein Strahlrohr vornehmen sowie den Einsatzzweck von vorgegebenen Geräten erklären können. Bei der höchsten Stufe des Abzeichens mussten verschiedene Szenarien in der ersten Hilfe abgearbeitet sowie eine Steckleiter vorgenommen werden können.

Die freie Zeit bis zur Verleihung der Jugendflammen am Nachmittag konnten sich die Mädchen und Jungen in den zahlreichen Attraktionen und Fahrgeschäften des Freizeitparks vertreiben. Die begehrten Leistungsabzeichen erhielten die Jugendlichen in der Westernstadt aus den Händen des stellvertretenden Landrats und Bürgermeister der Gemeinde Heroldsbach Edgar Büttner, des Hausherrn Benedikt Graf von Bentzel, Kreisbrandrat Oliver Flake und Thorsten Erlwein von der Volksbank Forchheim.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.