Acht Personen durch Feuerwehr gerettet!

geschrieben von: Burkhardt Florian | KFV Forchheim

GASSELDORF - Was da am Abend des 2. Advent im Ebermannstädter Ortsteil Gasseldorf geschehen ist, werden manche so schnell nicht vergessen. Gegen 17:45 Uhr alarmierte die Leitstelle Bamberg an diesem Abend (06.12.2015) die Feuerwehren aus Gasseldorf, Ebermannstadt, Streitberg, Weilersbach, Hagenbach, Heiligenstadt (BA), Unterleinleiter und Forchheim zu einem Wohnhausbrand nach Gasseldorf.

Vor Ort riefen mehrere Personen aus einem Fenster im Obergeschoss um Hilfe, sodass die schnell eintreffende Ortsfeuerwehr aus Gasseldorf unverzüglich eine Steckleiter zur Personenrettung einsetze. Insgesamt wurden 8 Personen über die tragbare Leiter gerettet! Die Brandbekämpfung unter schweren Atemschutz übernahm die Feuerwehr Ebermannstadt.

Eingesetzt waren neben den genannten Wehren mit ca. 90 Einsatzkräften auch ca. 30 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Polizei Ebermannstadt sowie die zwei Fachberater des THW Forchheim und Kirchehrenbach. Von der Feuerwehrführung war Kreisbrandrat Oliver Flake, Kreisbrandinspektor Wolfgang Wunner und Ernst Messingschlager sowie die Kreisbrandmeister Franz-Josef Hetz, Michael Wölker, Roland Brütting und Marco Brendel im Einsatz. Die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) war ebenfalls vor Ort, musste aber nicht tätig werden.

Dem schnellen Eingreifen und Handeln der eingesetzten Feuerwehren und Rettungskräfte ist es zu verdanken, dass der entstandene Schaden möglichst gering gehalten werden konnte und das keine Personen zu Schaden kamen!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok Ablehnen