Atemschutz Grundlehrgänge unter besonderen Bedingungen abgeschlossen

geschrieben von: Thomas Windisch | Kreisbrandmeister

Der praktische Ausbildungsbetrieb bei den Grundlehrgängen Atemschutz wurde am 21.06.2021 am Atemschutz Zentrum Ebermannstadt wieder aufgenommen.

Unter Einhaltung eines Hygienekonzepts und mit Nachweis einer vollständigen Impfung bzw. eines negativen Schnelltests, konnten 25 Teilnehmer ihre Atemschutz Grundausbildung abschließen.
Damit finden zwei Lehrgänge ihren erfolgreichen Abschluss die am 12.10.2020 begannen.

Die Kreisbrandinspektion Forchheim entschloss sich damals, auf Grund der Corona Situation, den theoretischen Teil der Ausbildung online anzubieten. Die theoretischen Prüfungen fanden unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln im Atemschutz Zentrum Ebermannstadt statt.
Leider konnten danach, wegen der steigenden Fallzahlen, keine weiteren Ausbildungen nach diesem Muster stattfinden.

Jetzt konnten diese beiden Lehrgänge ihren praktischen Ausbildungsteil absolvieren und zu einem erfolgreichen Ende führen.

Die Belastungsübungen bleiben für das Jahr 2021 noch ausgesetzt. Die Kreisbrandinspektion wird diese Zeit nutzen, um die Anmeldungsrückstände bei den Atemschutzgrundlehrgängen weitgehend
aufzuarbeiten.
Die Atemschutzausbilder danken allen Teilnehmer für die gute Zusammenarbeit in diesen „etwas anderen“ Lehrgängen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.