Brand in Neunkirchner Wohn- und Geschäftshaus

geschrieben von:
Neunkirchen – Die Feuerwehren aus Dormitz, Uttenreuth und Neunkirchen wurden in der Nacht des 8. Septembers gegen 00:14 Uhr zum Brand eines Wohn- und Geschäftshauses alarmiert. Vor Ort stellte sich folgende Lage: Das gesamte Treppenhaus war stark verraucht, 5 Personen konnten sich bereits ins freie Retten, 2 Personen befanden sich noch in ihrer Wohnung und machten sich bemerkbar. Der Brandherd konnte im Keller lokalisiert werden.
 
Der Einsatz wurde in 2 Abschnitte gebildet. Ein Trupp rettete die Bewohner, mit Brandfluchthauben, unter schwerem Atemschutz. Parallel konnte ein zweiter Trupp unter Atemschutz den Brandherd lokalisieren und begannen mit der Brandbekämpfung.
 
Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen Feuerwehrsanitäter zusammen mit den First Responder Dormitz die Patientenversorgung und –betreuung. Nachdem „Feuer aus“ gemeldet wurde begannen die Belüftungsmaßnahmen am Objekt mit bis zu drei Hochleistungslüftern.  
 
Anschließend konnte das Objekt an die Polizei übergeben werden und die Einsatzbereitschaft wurde wiederhergestellt. Gegen 06:00 Uhr führte eine Besatzung der örtlichen Feuerwehr eine Brandnachschau durch.
 
Im Einsatz waren:
 
Feuerwehr Dormitz (Mehrweckfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug 10, First Responder)
Feuerwehr Uttenreuth (Drehleiter)
Feuerwehr Neunkirchen (Mehrzweckfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug 16/12, Löschgruppenfahrzeug 20, Gerätewagen-Logisitk)
Kreisbrandinspektion (1x Kreisbrandmeister, 1x Kreisbrandmeister Atemschutz)
Rettungsdienst (1x Einsatzleiter Rettungsdienst, 3x Rettungswagen, 1x Notarzteinsatzfahrzeug)
Polizei (3x Funkstreifenwagen)
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.