Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold für Michael Langenhan

geschrieben von: Burkhardt Florian | KFV Forchheim

IGENSDORF - In einer kleinen Feierstunde, anlässlich der Enthüllung des neuen Vereinsbildes der Freiwilligen Feuerwehr Igensdorf, wurde der ehemalige Kommandant und Kreisbrandmeister Michael Langenhan mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet.

In einer kleinen Laudatio ging der neue Kommandant Stefan Hackl auf die geleistete Arbeit und Verdienst von Michael Langenhan ein. Dieser war 1981 in die Freiwillige Feuerwehr Igensdorf eingetreten und übernahm bereits zwei Jahre später den Posten des stellvertretenden Kommandanten. Von 1989 bis 2016 hatte er das Amt des 1. Kommandanten inne. Seit 2001 ist er zudem Kreisbrandmeister im Landkreis Forchheim. In all den Jahren besuchte er zahlreiche Lehrgänge und kümmerte sich um die Anschaffung von insgesamt vier Fahrzeugen. Maßgeblich war er auch an der Beschaffung der interkommunalen Drehleiter im Mai 2014 beteiligt. Ein bis dato einmaliges Projekt im Landkreis Forchheim. Seine beiden Ämter, als Kommandant und Kreisbrandmeister, waren oder sind nicht selten mit Spannungen und Rückschlägen verbunden. Michael Langenhan hat als Organisator, Triebfeder, Ideen-Generator und manchmal auch Blitzableiter einen wesentlichen Anteil daran, wo die Feuerwehr Igensdorf und die Kreisbrandinspektion des Landkreises Forchheim heute steht. Würde man seine beiden Führungsämter als Kommandant und Kreisbrandmeister zusammenaddieren, kommen am Ende über 48 Jahre erfolgreiche Führungs-Tätigkeit heraus. 48 Jahre mit vielen Höhen und einigen Tiefen. 48 Jahre in denen er sich große Verdienste um „seine“ Feuerwehr Igensdorf und der Kreisbrandinspektion des Landkreises Forchheim erworben hat. Dafür gebührt ihm großer Dank und Anerkennung.

Für seine Verdienste erhielt Michael Langenhan am 08. Juli 2017 aus den Händen von Kreisbrandrat Oliver Flake und Kreisbrandinspektor Markus Wolf, im Beisein seiner Kreisbrandmeisterkollegen, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Der Abend endete mit einem gemütlichen Beisammensein am Feuerwehrhaus in Igensdorf.