Dunkle Leistungsprüfung bestanden!

geschrieben von: Wunner Wolfgang | Kreisbrandinspektor

WEILERSBACH - Am vergangenen Wochenende führte die Freiwillige Feuerwehr Weilersbach die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung unter den Augen des Schiedsrichterteams, KBI Wolfgang Wunner, KBM Michael Wölker und KBM Roland Brütting, durch. Erschwert wurden die Aufgaben für alle Teilnehmer durch die hereinbrechende Dunkelheit, während der Prüfung.

Doch wie Chefausbilder und 2. Kdt. Markus Friedel betonte, kann man sich die Tageszeit für einen Ernstfall auch nicht aussuchen und der ganze Aufbau muss auch bei Dunkelheit reibungslos funktionieren, was alle 3 Gruppen unter Beweis stellten. Sie meisterten den Aufbau mit einer simulierten, eingeklemmten Person hervorragend, was auch die Schiedsrichter betonten. Auch bei den davor absolvierten Truppaufgaben wie z.B. stabile Seitenlage, Gefahrgutzeichen, Gerätekunde oder schriftliche Fragen merkte man, dass die Ausbilder hervorragende Arbeit geleistet hatten. Die erst Gruppe bestand aus Kameraden/innen, die erst vor kurzem die Feuerwehrgrundausbildung sogenannte MTA (Modulare Truppausbildung) durchlaufen hatten und nun ihre erste Leistungsprüfung ablegten. Wobei zu erwähnen ist, dass diese gemischten Gruppe aus einigen Quereinsteiger und Aktiven, die aus der Feuerwehrjugend kamen, bestand. Hervorzuheben ist hier die sehr gute Harmonie untereinander. In den beiden anderen Gruppen war erstmalig Aktive aus der Weilersbacher Feuerwehr dabei, die die höchste Leistungsstufe Gold – Rot , darunter auch eine Kameradin, ablegten. Nachfolgend die Teilnehmer mit ihren bestandenen Abzeichen: Bronze gab es für Benedikt Seiler, Herbert Rauch, Jonas Saffer, Roland Rüdiger, Lena Weiskopf, Uli Mauser und Lukas Böhm. Silber ging an Patrick Wunner und Patrick Tenta. Sebastian Pfeufer, Christop Pfeufer, Tobias Maltenberger und Christopher Amon konnten sich mit Gold schmücken. Gold – Blau erreichten Joachim Hack, Henry Hack und Stefan Roppelt. Gold-Grün gab es für Markus Friedel, Jürgen Weiskopf und Carola Gath. Die höchste Auszeichnung konnte an folgende Aktive verliehen werden: Christian Dennerlein, Mario Finze und Ulrike Schriefer. Unter den vielen Zuschauer, waren alle 3 Bürgermeister der Gemeinde Weilersbach, wobei dann 1. Bürgermeister Gerhard Amon bei der anschließenden Verleihung die Leistung der Feuerwehrler hervorhob und auch versprach, dass die nötige Ausrüstung seitens der Gemeinde zur Verfügung gestellt werde. Auch KBI Wolfgang Wunner lobte die gute Ausbildungsarbeit der Wehr. In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, wenn 3 Gruppen mit insgesamt 22 Teilnehmern sich die Zeit nehmen für die Ausbildung, um eine Leistungsprüfung erfolgreich abzuschließen. Beim anschließenden Essen auf Einladung des Vereins wurde noch die Kameradschaft untereinander gepflegt.