Egloffsteins neue Kommandanten

geschrieben von: Heid Stefan | FF Egloffstein

EGLOFFSTEIN - Am Freitag (27.02.2015) fanden sich rund 55 Mitglieder zur Dienst -und Jahreshauptversammlung der FF Egloffstein in Gasthof Schäfer in Egloffstein ein. Besonderes Augenmerk sollte an diesem Abend die turnusmäßige Wahl der Feuerwehrkommandanten werden.

Vorsitzender Oliver Distler begrüßte alle Anwesenden. 2. Bürgermeister Nikolaus Thäter, Kreisbrandmeister Marc Maier und Vertreter der Ortsvereine waren auch anwesend. In einer Schweigeminute erhoben sich die Anwesenden, um dem verstorbenen Ehrenmitglied Fritz Distler zu gedenken.

1. Kommandant Günter Polster blickte in seinem Bericht auf das vergangene Jahr zurück. Die Wehr rückte zu 31 Einsätzen, davon fünf Brand -und 25 technische Hilfeleistungsleistungseinsätze, aus. Er merkte an, dass davon nur sechs Sirenenalarmierungen waren, da der Großteil über die sogenannte „stille Alarmierung“ mittels Funkmeldeempfänger erfolgt. Aktuell leisten 59 Aktive Dienst in der FF Egloffstein. Zahlreiche Aktive nahmen an verschiedenen Fortbildungsangeboten und Übungen teil. Ein besonderes Augenmerk war der durchgeführte Truppmannlehrgang an dem die sieben Damen der Ersten-Hilfe-Gruppe erfolgreich teilgenommen hatten. Mit einem neu beschafften Mehrzweckanhänger mit Wechselladesystem wurde der in die Jahre gekommene Tragkraftspritzenanhänger ersetzt. Polster bedankte sich bei allen für die aktive Bereitschaft sich für das Wohl der Gemeinschaft einzusetzen und für die immer stetig gute Zusammenarbeit. In seinem Schlusswort, „wenns am Schönsten ist, soll man aufhören“, erklärte er, dass er für die anstehende Kommandantenwahl nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Von 31 Jahren als aktiver Feuerwehrmann war er insgesamt 24 Jahre als Kommandant bzw. stellvertretend tätig.

Ehrengast 2. Bürgermeister Nikolaus Thäter richte sein Grußwort an die Ehrengäste. „Ein Team - eine Schlagkraft“ so bezeichnete er seinen Eindruck zum hohen Ausbildungsstand und die Gemeinschaft der FF Egloffstein. Er dankte im Namen der Gemeinde Egloffstein für das geleistete Ehrenamt. Auch Kreisbrandmeister Marc Maier ergriff das Wort. Das Jahr 2014 war im Vergleich zu den anderen ein eher einsatzruhigeres. Jedoch war die FF Egloffstein beim Großteil in seinem KBM Bezirk mit ausgerückt. Für das Jahr 2015 gab er einen Ausblick zum Thema Digitalfunk. Die Einführung des Digitalfunks im Landkreis schreitet voran und wird in eine Testphase gehen.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Ludwig Prütting und 25 Jahre Mitgliedschaft Hueseyin Cakirgoez geehrt.

Der bereits erwähnte Höhepunkt mit der Kommandantenwahl folgte nun. Die Wahlleitung übernahm 2. Bürgermeister Nikolaus Thäter mit beiden Gemeinderäten Achim Wirth und Wolfgang Wiesenhütter. Für die Neuwahl des 1. Kommandanten wurde Christian Deinlein, bereits 2. Kommandant, und des 2. Kommandanten Manuel Vogel, bereits Jugendwart, durch die Versammlung vorgeschlagen. Die beiden Kandidaten wurden in einstimmigen Wahldurchgängen für die nächsten sechs Jahre bestätigt. Zahlreiche Anwesende gratulierten den neuen Kommandanten und wünschten viel Erfolg für die kommenden Aufgaben. Beide dankten den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und gaben einen Ausblick für die Zukunft. Sie werden die begonnene Arbeit nachhaltig fortsetzen. Einen wichtigen Punkt wird die Nachwuchsförderung in Form einer „Gemeinde Kinder –und Jugendfeuerwehr“ bedeuten sowie die Einführung des Digitalfunks. Als erstes Handeln im Amt von Christian Deinlein wurde Bastian Spörl per Handschlag in die aktive Wehr aufgenommen.

Als nächstes trug Vorsitzender Oliver Distler seinen Bericht vor. Dem Verein gehören aktuell 138 Mitglieder an. Zahlreiche Veranstaltungen wie das Kesselfleischessen, Grillfest, Ausflug der Vereine und weitere fanden rege Teilnahme. Er ging auch auf geplante Anschaffungen wie einen Beamer und Kühlschrank für den Verein ein. Distler bedankte sich bei allen Helfern für die außerordentliche Mithilfe im Verein. Er sprach seinen Dank gegenüber der Vorstandschaft für die maßgebliche Unterstützung in seinem ersten Jahr als Vorsitzender aus.

Kassier Christian Hopfengärtner beschrieb in seinem Bericht die finanzielle Situation des Vereins als eine solide Basis, die als gute Grundlage für die Zukunft dient.

Beim letzten Ordnungspunkt gab es erfreuliche Wünsche und Anträge. Die Versammlung beschloss Günter Polster zum Ehrenkommandanten zu ernennen. Somit hat der Verein neben Erich Wirth einen weiteren Ehrenkommandanten. Des Weiteren schenkte der Verein als Anerkennung für die geleistete Arbeit Günter Polster einen Gutschein für eine Woche Erholungsurlaub im Feuerwehrheim St. Florian in Bayrisch Gmain.
Als Zeichen der Anerkennung erhielten die Aktiven die Bayerische Ehrenamtskarte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok Ablehnen