Eingeklemmter Finger im Klassenzimmer fordert die FF Forchheim

geschrieben von: Dennis Friedrich | FF Forchheim

FORCHHEIM - Ein kleines Missgeschick sorgte am Vormittag des 27.10.2020 für den Einsatz der Feuerwehr Forchheim. Eine Schülerin war mit ihrem Finger in die Metallkonstruktion ihres Stuhls geraten und klemmte sich diesen dort fest. Da erste eigene Versuche den Finger zu befreien fehlschlugen, wurde um 11:16 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Mit einem Teddybären, viel Geschick und dem gezieltem Einsatz von Schmiermitteln durch ein extra gebohrtes Loch gelang der Feuerwehr nach ein paar Minuten die Entklemmung des bereits geschwollenen Fingers.

Weiteres Gerät aus dem bereitgestellten Koffer für Maschinenunfälle war zum Glück nicht notwendig. Die Schülerin konnte nach einer kurzen Sichtung durch den Notarzt unverletzt an ihre Eltern übergeben werden. Für die 12 ausgerückten Ehrenamtlichen war der Einsatz nach einer Stunde beendet.

Im Einsatz waren:

  • Fl. Forchheim 10/1 KdoW
  • Fl. Forchheim 11/1 MZF
  • Fl. Forchheim 40/1 HLF
  • Fl. Forchheim 61/1 RW
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.