Feuerwehrehrenkreuze für besondere Verdienste

geschrieben von: Matthias Erlwein

Gleich vier verdiente Feuerwehrkameraden aus dem Gemeindebereich von Hallerndorf, durften die Führungskräfte des Landkreises Forchheim, im Auftrag des Kreisfeuerwehrverbandes und des Vorsitzenden Oliver Flake, mit dem Ehrenkreuz des Verbandes ehren. Die Ehrung kann für Feuerwehrdienstleistende und Zivilpersonen, sowie Angehörige von anderen Hilfsorganisationen, die sich besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen im Landkreis Forchheim erworben haben durchgeführt werden.

Feuerwehr Hallerndorf – Werner Fischer geehrt


Bild von links KBM Harald Kraus und Werner Fischer.

Werner Fischer führte die letzten zwölf Jahre als erster Vorsitzender den Verein, davor war er sechs Jahre Stellvertreter. Wiederum davor war Fischer von 1995 bis 2001 schon einmal Vorsitzender. Er tritt jetzt wieder ins zweite Glied und steht dem Verein mit seiner Erfahrung weiterhin als 2. Vorsitzender zur Verfügung. In der Jahreshauptversammlung wurde Werner Fischer für seine besonderen Verdienst geehrt.

Feuerwehr Schlammersdorf – Matthias Petermann geehrt


Bild von links. Vorsitzender Thomas Sawinsky, Bürgermeister Gunselmann, KBI Johannes Schmitt, Matthias Petermann, KBM Harald Kraus und KBM Rainer Therjan.

Matthias Petermann stellte sich im Januar diesen Jahres nach zwölfjähriger Tätigkeit an der Spitze der Ortswehr nicht mehr der Wiederwahl. Für seine besonderen Verdienste bekam er von Kreisbrandinspektor Johannes Schmitt und den beiden Kreisbrandmeistern Harald Kraus und Rainer Therjan in Vertretung für den Kreisfeuerwehrverband das Feuerwehr-Ehrenkreuz verliehen. Petermann hatte von 1995 bis 2001 das Amt des stellvertretenden Kommandanten inne, war danach Schriftführer des Feuerwehrvereins und leitete die Schlammersdorfer Wehr seit 2007. Für diesen ehrenamtlichen Einsatz sprach ihm auch Bürgermeister Torsten Gunselmann im Namen der Gemeinde Hallerndorf seinen Dank aus. Er habe seinen Dienst stets mit Leib und Seele verrichtet, manchmal durchaus auch kritisch, aber immer konstruktiv, zollte der Gemeindechef dem scheidenden Kommandanten seinen größten Respekt.

Feuerwehr Pautzfeld – Thomas Harsch geehrt


Bild von links Bürgermeister Torsten Gunselmann, KBM Harald Kraus, Thomas Harsch, Kommandant Andreas Klement und Kreisbrandrat Oliver Flake.

Kreisbrandrat Oliver Flake würdigte die „unnachahmlich ruhige und besonnene Art“ des langjährigen Kommandanten Thomas Harsch. Sechs Jahre lang hatte er in Personalunion als Kommandant und Vorsitzender die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Pautzfeld gelenkt. Insgesamt 14 Jahre Kommandant und zuvor bereits neun Jahre als stellvertretender Kommandant. Das „Pautzfelder Unikat“ habe sein Führungsamt immer eine verlässlich und geradlinig ausgeführt, so Flake, der Thomas Harsch zudem die Attribute „ordentlich, fair und sachlich“ zusprach. In dankbarer Anerkennung seiner besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen im Landkreis Forchheim überreichte ihm der Kreisbrandrat gemeinsam mit Kreisbrandmeister Harald Kraus das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes.

Feuerwehr Stiebarlimbach – Leohnard Weiß geehert


Bild von links der neue Kommandant Michael Wolf, Kreisbrandrat Oliver Flake, Leonhard Weiß, KBM Harald Kraus, Stellvertretender Kommandant Michael Maaßen, der neue Vorsitzende Carlo Friedel und Bürgermeister Torsten Gunselmann.

Als Leonhard Weiß seinen letzten Rechenschaftsbericht als Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Stiebarlimbach vortrug, war dieser sehr kurz gehalten. Nach 36 Jahren Tätigkeit im Vorstand des Feuerwehrvereins räumte er seinen Platz als Vereinschef und machte Platz für einen jüngeren Nachfolger. Weiß war von 1983 bis 1989 Schriftführer, dann von 1990 bis 2000 stellvertretender Vorsitzender und seit 2001 erster Vorsitzender der Feuerwehr. Unter seiner Regie wurde das große 125-jährige Gründungsjubiläum 2006 gefeiert, vor 15 Jahren das Feuerwehrgerätehaus gebaut und schließlich 2013 ein Tragkraftspritzenfahrzeug angeschafft. „Man muss rechtzeitig gehen, wenn es geeignete Nachfolger gibt“, erklärte er seinen wohl vorbereiteten und mit der Vorstandschaft abgesprochenen Rücktritt. Neben kräftigen Applaus bekam er ein Präsent überreicht. Für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement zum Wohl der Allgemeinheit und seine besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen bekam er von Kreisbrandrat Oliver Flake und Kreisbrandmeister Harald Kraus das Feuerwehrehrenkreuz des Kreisverbandes verliehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.