Seminar der Kommandanten und Führungskräfte

geschrieben von: Burkhardt Florian | KFV Forchheim

PRETZFELD – Das diesjährige Frühjahresseminar der Kommandanten und Führungsdienstgrade lockte am Samstag (25.03.2017) über 100 Feuerwehrmänner und -frauen in das Feuerwehrgerätehaus Pretzfeld. Wie bereits im vergangenen Jahr, hatte sich die Freiwillige Feuerwehr Pretzfeld bereit erklärt, als Gastgeber zu fungieren.

Auch in diesem Jahr konnten wir zwei sehr interessante Vorträge anbieten. Polizeihauptkommissar Uwe Nürnberger, von der Kriminalpolizei Bamberg, referierte in der gut gefüllten Fahrzeughalle über die „Zusammenarbeit von Feuerwehr und Polizei bei Bränden“. Zu Beginn ging Nürnberger zunächst auf die allgemeine Arbeit der Kriminalpolizei ein und gab den Anwesenden einen Überblick über die einzelnen Geschäftsbereiche bzw. Zuständigkeiten der Kriminalpolizeiinspektion Bamberg. Des Weiteren erläuterte er die internen Abläufe eines Polizeieinsatzes und beschrieb, wann beispielsweise mit dem Kriminaldauerdienst oder den eigentlichen Brandermittlern zu rechnen ist. Darüber hinaus konnte Uwe Nürnberger über einige Brände in der Vergangenheit berichten. Fotos, Erfahrungsberichte und persönliche Einschätzungen rundeten seinen rund zweistündigen Vortrag ab.

Die anschließende Mittagspause lud zum Fachsimpeln oder Informationen sammeln ein. Die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Pretzfeld hatten hierfür Wienerle und Knoblauchwürste serviert. In der Pause gab es auch Gelegenheit, den neu beschafften Infostand und die neue Feuerlöscher -Übungsanlage des Kreisfeuerwehrverbandes zu besichtigen.

Gut gestärkt ging es anschließend mit dem zweiten Fachvortrag weiter. Kreisbrandrat Oliver Flake ging auf das Thema „Vorbeugender Brandschutz für Einsatzleiter“ ein. Er erläuterte auf welche baulichen Brandschutzvorkehrungen Feuerwehrkräfte im Einsatz treffen können, wie sie zu erkennen sind und welche Sicherheiten sie bieten. Flake machte den Anwesenden deutlich, warum die Einhaltung der Richtlinien bei Bauvorhaben sehr wichtig ist. Er konnte auch einige Bilder von „Brandschutzsünden“ aus seiner Arbeit in der Brandschutzdienststelle präsentieren.

An dieser Stelle möchten wir nochmal allen Teilnehmern für ihr Interesse danken. Ein besonderer Dank gilt den Frauen und Männern der Feuerwehr Pretzfeld für ihre Gastfreundschaft, Bewirtung und hervorragende Organisation. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch im kommenden Jahr wieder ein Seminar in dieser Form anbieten können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok Ablehnen