Gedanken zu Weihnachten 2020

geschrieben von: Oliver Flake | Kreisbrandrat
Gedanken zu Weihnachten 2020 Inna Zakharchenko / stock.adobe.com

Wie auch in den vergangenen Jahren möchte ich die letzten Stunden vor dem Heiligen Abend nutzen, allen Feuerwehrkameraden*innen zu danken und ein paar Gedanken zum vergangenen Jahr und für die zukünftigen Herausforderungen mit Euch zu teilen.

Doch in diesem besonderen Jahr 2020 ist so vieles anders und auch meine Gedanken bewegen sich rund um die Herausforderungen der Sars-CoV-2-Pandemie .

Ein Virus verändert die (Feuerwehr-) Welt.

Im Januar wird die erste erfasste Erkrankung in Deutschland aus dem Landkreis Starnberg gemeldet. Der Freistaat Bayern erlässt im März eine umfassende Corona-Verordnung. Mit mehreren Neufassungen, Änderungsverordnungen sowie weiteren Verordnungen gestaltet die Staatsregierung den Weg durch die Pandemie. Es mussten durch Maßgaben in den Corona-Verordnungen zahlreiche Einrichtungen den Betrieb einstellen. Das öffentliche Leben kam und kommt praktisch zum Erliegen.

Abstandregelungen und Alltagsmasken bestimmen nun unseren Alltag. So auch im Feuerwehrdienst.
Die Einstellung des gesamten Übungs- und Ausbildungsbetriebes, Absage von vielen Veranstaltungen, Versammlungen, Seminaren und Feuerwehrfesten, Reduzierung der Fahrzeugbesatzungen bei Einsätzen und vieles mehr prägen das Feuerwehrleben seit Anfang März.
Im Blick und stets die Messlatte für all diese Maßnahmen ist die Aufrechterhaltung der ständigen Einsatzbereitschaft unserer Wehren. Die Feuerwehren sind auch in dieser Zeit einer der verlässlichen Pfeiler in der Sicherheitsarchitektur unseres Landkreises.

Wir erleben in diesen Tagen eine zweite Infektionswelle und werden uns auch im neuen Jahr mit dem Sars-CoV-2-Erreger weiterhin auseinandersetzen müssen. Allerdings hat sich auch gezeigt, wie sich das Feuerwehrwesen in unserem Landkreis an die neuen Rahmenbedingungen anpassen konnte. Online-Meetings und Online-Seminare oder der Informationsaustausch über Social Media. Schnell wurden diese Möglichkeiten zu einem festen Bestandteil, um neben der Weitergabe von wichtigen Informationen auch die kameradschaftliche Komponente des Feuerwehrdienstes abzudecken.  Das physische Miteinander werden diese Möglichkeiten aber nie ersetzen können. Dennoch müssen wir uns zu unserem aller Wohle dieser Herausforderung konsequent stellen und die Hygiene- und Schutzmaßnahmen einhalten, um 2021 hoffentlich wieder in gewohnter Weise Feuerwehrdienst leisten zu können.

Ich hoffe wir finden auch in diesen schwierigen Tagen die Zeit und Muße Weihnachten auf uns wirken zu lassen. Die Weihnachtsbotschaft erklingt auch im Lockdown und bei Abstandsregeln.

In diesem Sinne danke ich allen Einsatzkräften unserer Wehren herzlich für ihren geleisteten Dienst zum Wohle des Nächsten, unserer Kommunen und unseres Landkreises. Ich wünsche Euch und Euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie für das neue Jahr alles erdenklich Gute.

Bitte passt auf Euch auf – und bleibt gesund.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Oliver Flake
Kreisbrandrat

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.