Hinweise für den Feuerwehrdienst während der Corona-Pandemie des Bayerischen Staatsministeriums des Innern

geschrieben von: Oliver Flake | Kreisbrandrat

Sehr geehrte Kameraden*innen,
sehr geehrte Damen und Herren

im Anhang erhalten Sie das Schreiben des Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration "Hinweise für den Feuerwehrdienst während der Corona-Pandemie" vom 28.04.2020.
Zum Schutz gegen Ansteckung im Feuerwehrdienst soll der Ausbildungs- und Übungsdienst derzeit weiterhin unterbleiben.


Lediglich der Einsatzdienst und Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft sollen momentan durchgeführt werden.
Auch an den Feuerwehrschulen findet weiterhin kein Ausbildungsbetrieb statt. Über Änderungen wird rechtzeitig auf den Webseiten der Staatlichen Feuerwehrschulen in Bayern informiert. Die Lage wird beobachtet und entsprechend der Entwicklung und den aktuellen Empfehlungen bzw. Vorgaben über mögliche Erleichterungen informiert. Der Landesfeuerwehrverband Bayern (LFV Bayern) teilt ergänzend zu diesem IMS am 30.04.2020 seine Stellungnahme auf der Homepage mit. Ich beziehe mich hier besonders auf den vom LFV Bayern aufgeführten Punkt 2 und zitiere:

„Mund-Nasen-Bedeckung/Schutzmasken“
Hier sehen wir die Belange der Feuerwehren nur unzureichend berücksichtigt. Wir haben uns deshalb mit folgender Forderung bereits an das Innenministerium gewandt: Aufgrund des bayernweit festgestellten Katastrophenfalls müssen allen Feuerwehren in Bayern, als systemrelevanten Einsatzorganisationen im Interesse eines bestmöglichen Gesundheitsschutzes im Einsatz die erforderlichen MNS/MNB zur allgemeinen Verwendung im Dienst, sowie die erforderlichen FFP2/FFP3-Masken für den konkreten Einsatzfall über die jeweiligen FüGKen bereitgestellt werden. Im Falle einer Resourcenknappheit sind Teillieferungen möglich. Dies jedoch nur, wenn dadurch nicht stärker priorisierte Bereiche (z.B.: Gesundheitswesen) beeinträchtigt werden. Die Ausstattung ist im Rahmen des K-Falles notwendig. Mit dessen Aufhebung obliegt die Verpflichtung zur Beschaffung der erforderlichen PSA wieder ausschließlich den Kommunen.
Auch ohne eine staatliche Konkretisierung empfehlen wir den Kreis- und Stadtbrandinspektionen die Ausstattung mit MNS und FFP2/FFP3-Masken in direkter Absprache mit ihrer jeweiligen FüGK (auch über die Aufnahme in die entsprechenden Bedarfsanmeldeformulare) vor Ort selbst zu regeln."

In diesem Zusammenhang möchte ich feststellen, dass die FüGK des Landkreises Forchheim jeder Einsatzkraft einen erforderlichen MNS/MNB zur Verfügung stellt. Zusätzlich erhalten die Wehren in unserem Landkreis Hand- und Flächendesinfektionsmittel zur eigenständigen Nutzung. Die Auslieferung erfolgt am 02.05.2020 an die Kreisbrandinspektoren und die Artikel werden über die Kreisbrandmeister an die Dienststellen weitergeleitet. Die erforderlichen FFP2/FFP3-Masken für den konkreten Einsatzfall wurden bereits über die FüGK bzw. den Landkreis und den Kommunen bereitgestellt. Bei akutem zusätzlichen Bedarf im Einsatzfall wurde die Bereitstellung dieser notwendigen PSA mit dem Rettungsdienst abgesprochen und die Verfahrensweise den Feuerwehren bereits mitgeteilt. Der Landkreis Forchheim erfüllt somit zum Wohle der Einsatzkräfte bereits die Forderungen des LFV. Ich bitte die bereitgestellte PSA zielführend zu nutzen und verweise nochmals auf das Schreiben des Bundesfeuerwehrarztes "Das Corona-Virus (Ergänzung VII): Dynamische, differenzierte Rückkehr zum Regelbetrieb Feuerwehr" insbesondere der aufgeführten Maßnahmen der definierten Phase 3.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Flake
Kreisbrandrat

 

Anlagen:

Hinweise für den Feuerwehrdienst während der Corona-Pandemie des Bayerischen Staatsministeriums des Innern
Hinweise für den Feuerwehrdienst während der Corona-Pandemie vom 28.04.2020
Das Corona-Virus (Ergänzung VII)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.