Kinderfeuerwehrolympiade in Weilersbach

geschrieben von:

WEILERSBACH - Sichtlich Spaß hatten am vergangenen Samstag die über 120 Mädchen und Jungen bei der diesjährigen Kinderfeuerwehrolympiade in Weilersbach. In 31 Gruppen zogen die 6 bis 11 Jährigen mit ihren Betreuern durch den Ort, um an verschiedensten Stationen so viele Punkte wie möglich zu erreichen.

Die Aufgaben reichten vom „Waldbrand-Tennis“ über das Beantworten von Feuerwehrfragen bis hin zum Retten von Plüsch-Grisus aus einer verrauchten Garage mit nachgebauten Atemschutzgeräten.

Nach ein paar kurzen Grußworten von Kreisbrandrat Oliver Flake und Bürgermeister Gerhard Amon konnte am Nachmittag die Siegerehrung im Weilersbacher Feuerwehrhaus beginnen. Unter großem Beifall wurde Gruppe für Gruppe aufgerufen, um sich die mehr als verdienten Teilnehmermedaillen abzuholen. Die besten acht Gruppen erhielten zusätzlich einen Pokal. Gewonnen wurde die Olympiade von der Kinderfeuerwehr aus Streitberg vor ihren Mitstreitern aus Kleingesee. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok Ablehnen