Kommandantendienstversammlung in Reuth

geschrieben von: Burkhardt Florian | KFV Forchheim

REUTH – Zur alljährigen Dienstversammlung der Kommandanten im Landkreis Forchheim hatte das Landratsamt am Freitag den 26. Mai 2017 in die Grundschulturnhalle in Reuth eingeladen. Landrat Dr. Hermann Ulm konnte zu Beginn der Versammlung nicht nur die zahlreich erschienenen Kommandanten und Führungskräfte der Kreisbrandinspektion begrüßen, sondern auch einige Ehrengäste.

Neben dem Landtagsabgeordneten Michael Hofmann waren auch einige Bürgermeister, Kreisräte, die Vertreter der Polizeiinspektionen Forchheim und Ebermannstadt, sowie die Vertreter des BRK, ASB, DRLG und THW gekommen. Nach der Ansprache des Landrates trug Kreisbrandrat Oliver Falke seinen Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres vor. Er ging auf die bereits getätigten Anschaffungen des Landkreises ein und gab einen Ausblick auf die kommenden Auslieferungen weiterer Gerätschaften. Hier konnte Flake die Beschaffung eines Kommandowagens für die Kreisbrandinspektion und die Anschaffung von Rollcontainern für Hochwassereinsätze und Atemschutzlogistik nennen. Viel zu tun gab es im Berichtszeitraum für die 124 Feuerwehren im Landkreis. Insgesamt mussten 1586 Einsätze, 237 Einsätze mehr als im Jahr zuvor, abgearbeitet werden. Am Ende seines Berichtes konnte Kreisbrandrat Oliver Flake zusammen mit Landrat Dr. Hermann Ulm symbolisch zwei Ernennungsurkunden an die neuen Kreisausbilder übergeben.

Wie jedes Jahr standen auch in diesem Jahr wieder die Ehrung langjähriger Feuerwehrkommandanten auf der Tagesordnung. Für 25 Jahre lange Dienstzeit als Kommandant oder stellv. Kommandant wurden Siegfried Dietel (FF Affalterthal), Stefan Rehm (FF Ermreus) sowie Gerhard Fronhöfer und Werner Wolf (beide FF Götzendorf) geehrt. Eine Urkunde für 20 Jahre Dienstzeit erhielten Klaus Hoffmann (FF Kersbach) und Bernd Gebhard (FF Kirchehrenbach).

Der letzte Tagesordnungspunkt betraf die Vergabe des Kreisfeuerwehrtages 2019. Einstimmig hatte sich die Versammlung für die Bewerbung der Freiwilligen Feuerwehr Kunreuth entschieden. Der erste Bürgermeister Konrad Ochs und Vorstand Hans-Jürgen Held bedankten sich für die Zustimmung und freuten sich auf ein Wiedersehen in Kunreuth.

An die Kommandantendienstversammlung schloss sich wie bereits im vergangenen Jahr die 19. ordentliche Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes an. Im Jahresbericht des Vorsitzenden KBR Oliver Flake ging dieser auf die getätigten Anschaffungen ein. Hier nannte er die Beschaffung eines neuen Infostandes inklusive einer professionellen Beschallungsanlage. Außerdem wurde im vergangenen Jahr eine Feuerlöscherübungsanlage inklusive Transportanhänger beschafft. Flake dankte in seinem Bericht allen Beteiligten, welche im Kreisfeuerwehrverband mitarbeiten und den Verband somit am Leben erhalten.

Auch in diesem Jahr konnten wieder zwei Firmen als Partner der Feuerwehren ausgezeichnet werden. Für die seit 20 Jahren währende, vor allem finanzielle Unterstützung, erhielt die Sparkasse Forchheim eine Urkunde und ein Partnerschaftsschild. Stephanie Müller, Marketingchefin der Sparkasse Forchheim nahm sichtlich erfreut die Auszeichnung entgegen. Ebenso wurde das Unternehmen Erlebnispark Schloss Thurn für ihre jahrelange Unterstützung ausgezeichnet. Benedikt Graf von Benzel nahm die Auszeichnung entgegen und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Seit einigen Jahren steht den Jugendfeuerwehren des Landkreises Forchheim der Erlebnispark für die Abnahme der Jugendflamme kostenlos zur Verfügung.

Mit einer weiteren Ehrung endete die diesjährige Verbandsversammlung. Seit Beginn der Maschinistenausbildung im Landkreis Forchheim hat Ernst Neuner bis heute 776 Feuerwehrmänner und -frauen zu Maschinisten ausgebildet. Ihm stehen seit Jahren die beiden Ausbilder Josef und Alexander Schmuck zur Seite. Sie kümmern sich um die Ausrüstungsgegenstände und sind mit viel Herzblut bei der Ausbildung dabei. Seit der Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes fungiert Stefan Stöhr als Leiter des Fachbereiches Wettbewerbe. Genauso lange, nämlich 20 Jahre lang, ist Michael Krug Kassier des KFV. Alle genannten Persönlichkeiten erhielten aus den Händen des Landrates das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Forchheim überreicht. Kreisbrandrat Oliver Flake dankte ihnen für ihr überdurchschnittliches Engagement und ihre Mitarbeit.

Zum Schluss möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Reuth für die Ausrichtung der Kommandantendienstversammlung und der Jugendolympiade bedanken.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok Ablehnen