Neue „MTA-Truppführer“ für die Feuerwehr Heroldsbach-Thurn

geschrieben von: Harald Kraus | Kreisbrandmeister

HEROLDSBACH - Erstmalig wurde im Kreisbrandinspektionsbezirk II (KBI Johannes Schmitt) in Heroldsbach, das MTA Ausbildungs- und Übungsmodul erfolgreich abgeschlossen.

Nach Abschluss des Basismoduls, konnten die sechs Feuerwehrfrauen und -männer aus Heroldsbach, durch die Teilnahme am regelmäßigen Übungsdienst bei ihrer Feuerwehr, die Qualifikation zum „MTA-Truppführer“ erreichen. Die Feuerwehrdienstleistenden mussten in den vergangenen zwei Jahren, mindestens 40 Übungsstunden in 24 Einzelübungen absolvieren. Diese wurden jedoch von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei Weitem überschritten.

Vorgabe dieser Ausbildungsabschnitte ist das Erlangen von „Praxiserfahrung“ aufbauend auf das Basismodul (Grundausbildung). Schwerpunkt der Funktion „Truppführer“ ist die Umsetzung eines Auftrags innerhalb der taktischen Einheit einschließlich des Erkennens von Gefahren und des Reagierens auf Störungen.

Im Rahmen der örtlichen Gegebenheiten wurden gemäß Vorgabe der Kreisbrandinspektion die zwei Einsatzübungen Brandeinsatz und technische Hilfeleistung erfolgreich absolviert. Jeder Prüfungsteilnehmer musste einmal die Funktion eines Truppführers übernehmen und sein Wissen unter Beweis stellen. Im Anschluss an die praktischen Prüfungen, mussten die Teilnehmer eine schriftliche Prüfung mit 25 Fragen ablegen. Erfolgreiche Lehrgangsteilnehmer sind Nicole Böhm, Christian Eisen, Leonhard Hoppe, Julian Kutil, Fabian Mauser und Marco Schmitt. Als Ergänzungsteilnehmer für die Prüfung stellten sich auf den Funktionen Gruppenführer Dominik Gügel, als Maschinist Mirko Kupfer und als Melder Christian Böhm zur Verfügung.

Die erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung ist ein wichtiger Bestandteil des Lehrgangs und wurde von den Führungskräften KBI Johannes Schmitt sowie den Kreisbrandmeistern Rainer Therjan, Dietmar Willert und Harald Kraus nach den Grundsätzen der Abschlussprüfung der staatlichen Feuerwehrschule und der Ausbildungsinspektion Forchheim durchgeführt.

Erster Bürgermeister Edgard Büttner, Kreisbrandinspektor Johannes Schmitt sowie Kommandant Hubert Geier bedankten sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und zeigten sich von den hervorragenden Leistungen sichtlich begeistert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.