Steckkreuz für KBM Martin Arneth

geschrieben von: Burkhardt Florian | KFV Forchheim

EGGOLSHEIM/BAYREUTH – Vergangenen Dienstag, den 19. September 2017, erhielt Kreisbrandmeister Martin Arneth aus den Händen der Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz das Steckkreuz für besondere Verdienste um das Feuerlöschwesen.

Seit mehr als 30 Jahren ist Martin Arneth Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Eggolsheim. Fast genauso lange, nämlich 28 Jahre, übt er das Amt des Kreisbrandmeisters im Landkreis Forchheim aus. Als Kommandant hat er sich um die Ausstattung, die Ausrüstung, den Fuhrpark und um eine gut ausgebildete und hoch motivierte Mannschaft der Feuerwehr Eggolsheim besonders verdient gemacht.

Aber auch für die Bevölkerung - bereits vom Kindesalter an – hat Martin Arneth in der Vergangenheit durch Aufklärung dazu beigetragen, Unglücksfälle zu vermeiden. Als Kreisbrandmeister ist er nicht nur für elf Feuerwehren der Marktgemeinde Eggolsheim verantwortlich, sondern er hält auch seit 1988 Funklehrgänge für die gesamten Feuerwehren des Landkreises Forchheim ab.

Neben der Einführung und Umsetzung der Alarmierung mit BASIS 1996, war und ist er auch seit 2007 bei Einführung der Integrierten Leitstelle Bamberg/Forchheim und der Alarmierung der Feuerwehren mit ELDIS federführend für den Landkreis Forchheim in der Migrationsgruppe im Digitalfunk tätig.

Die zahlreichen Einsätze im Brandschutz sowie der technischen Hilfeleistung unter seiner Leitung sind besonders herauszustellen. Er hat sich mit viel Engagement in der langjährigen Amtszeit als Kreisbrandmeister und Feuerwehrkommandant in vorbildlicher Weise um das Feuerwehrwesen im Landkreis Forchheim und beim Markt Eggolsheim verdient gemacht.

Hierfür gebührt Ihm besonderer Dank und Anerkennung. Der Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Herr Joachim Herrmann, hat Ihn deshalb das Steckkreuz als höchstes Ehrenzeichen "für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen oder bei der Bekämpfung von Bränden oder sonstigen Notständen" verliehen.

Quelle: Regierung von Oberfranken, Anschreiben zur Aushändigung des Steckkreuzes