Wenn das Büro in Brand gerät

geschrieben von: Christian Sailer | Kreisbrandmeister

LANGENSENDELBACH - Am Montag, den 2. November 2020, ist die Feuerwehr bei einem brennenden Büroraum gefordert. Gegen 10:45 Uhr gerät ein Schreibtisch im ausgebauten Obergeschoss einer Garage in Brand. Weitere Büroutensilien in der unmittelbaren Umgebung fangen ebenfalls Feuer.

Die bereits angebrannte Holzverkleidung der Decke muss stellenweise abgenommen werden um darunter liegende Glutneser ausschließen zu können. Zwei Trupps der Feuerwehr Langensendelbach sind unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt und haben das Feuer rasch unter Kontrolle. Unterstützt werden sie von der Feuerwehr Bräuningshof und den überortlich eingesetzten Kameraden aus Baiersdorf, Hagenau und Adlitz.

Aufgrund der hohen Temperaturen und Rußentwicklung ist der Raum vorerst nicht mehr nutzbar. Insgesamt sind circa 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort.

Zur Ermittlung der Brandursache und der Schadenshöhe nimmt die Polizei die Ermittlungen auf.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.